Gesellschaftspolitik = Zivilgesellschaft?

Oberthema: Die Gemeinschaftsebene der Gesellschaft.

Thema: Wozu Geschichte? Zur Funktion gegenwärtiger Vergangenheiten in unterschiedlichen Systemtypen auf verschiedenen Systemebenen.

Schlagworte: Zeitgrenzen, Halbwertszeit, Gates, Tunnel & Schwarze Löcher.

Zeitplanung: Exposé bis Juni 2017 | Postexposé ab 1. Oktober 2017

Exposé: Die Beschreibung des Vorhabens sollte auf folgende Fragen eingehen & entsprechend gegliedert sein:

  • Forschungsthema, Inhalte und Relevanz:
    Die mittlere Systemebene ist eine Schwachstelle der Luhmann’schen Systemtheorie. Die Unterscheidung zwischen Systemtyp und Systemebene gelingt hier noch nicht – so werden Organisationssysteme preislich als der erste und einzige Fall dieser mittleren Systemebene dotiert. Neben ihnen ist offiziell kein Platz für andere Gemeinschaftssysteme.
    Wenn Mitgliedschaft als Zeitgrenze konzipiert würde, ergeben sich spannende Anschlussfragen, wie soziale Systeme jeweils mit Zeit, Gedächtnis und Geschichte umzugehen suchen. Eine Antwort auf die Frage „Wozu Geschichte?“ verspricht keine allgemeingültige Antwort – gleichzeitig werden Zeit, Gedächtnis und Geschichte an einer überhaus prominenten Stelle im Rahmen der soziologischen Systemtheorie platziert #ProblemdoppelterKontingenz (vgl. Luhmann 1984). Hieran ließe sich anschließen.
  • Stand der Forschung: Geschichtssoziologie, Geschichtsphilosophie, Geschichtswissenschaft
  • Darstellung der Fragestellung und konkreter Forschungsfragen 1. Wie reflektieren Systemtypen ihren Anfang und ihr mögliches Ende?
    2. Wie gehen intermittierende Systeme mit dem Problem der Kontinuität um?
    3. Wie umgehen intermediäre Systeme das Problem der Schwarzen Löcher?
  • Auf welche wissenschaftlichen Theorien wird Bezug genommen? Systemtheorie, Gesellschaftstheorie, Interaktionstheorie, Organisationstheorie, Gedächtnistheorie(n) und Geschichtstheorie(n).
  • Welche wissenschaftlichen Methoden sollen angewendet werden? Qualitative & Quantitative Sozialforschung – Kommunikation mit Zettelkästen. 
  • Welche Vorarbeiten (z.B. Literaturauswertung) wurden bereits geleistet? siehe: Masterarbeit, siehe: Free-Rider-Seminare
  • Liegen bereits eigene Publikationen vor, die sich auf das Promotionsvorhaben beziehen? Nein. Siehe: Masterarbeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s