„Auf die Größe kommt es nicht an…“

Anfrage zu Komplexitätsgraden verschiedener sozialer Systemtypen – unter besonderer Berücksichtung der mittleren Systemebene: Die Gemeinschaften der Gesellschaft.

#intermittierendeSysteme
#intermediäreSysteme
#Komplexität

Größe allein gibt nicht den „Ausschlag“ für Komplexität, sondern erst die Größe kombiniert mit der Varietät der Variablen. Das Ei platzt irgendwann, wenn die innen geschützte, angereicherte Komplexität zu groß wird und nach neuer Varietät schreit. Anders formuliert: Das Küken hat Langeweile. Es möchte raus aus der harten Schale ins weichere Krähennest.

2 Gedanken zu “„Auf die Größe kommt es nicht an…“

  1. Pingback: Auffällig viel Dreierlei. Mehr als nur Theorieästhetik? – Science de l’histoire
  2. Pingback: Zeit kompensiert die Nachteile von Größe – Science de l’histoire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s